Ausflug Ehrenmitglieder

by Michael Bernhard
on Oktober 27, 2017

Motto: «Wir lassen es uns auf dem Berg gut gehen.»

Zu sonniger Morgenstunde trafen sich 17 Ehren- und 9 Vorstandsmitglieder vor der Bahnstation Kirchberg-Alchenflüh. Nach kurzer Zeit ergriff der Vizepräsident mit kräftiger Stimme das Wort. «Wärti Ehre- und Vorstandsmitglieder. I begrüesse Euch zum Ehremitgliederusflug 2017.» Im Anschluss folgte eine interaktive Erläuterung aller Eckpunkte des Tagesprogrammes und ehe wir uns versahen, sassen wir auch schon im «Bohre-Lade-Spränge-Bähnli» Richtung Solothurn. Das Umsteigen nutzten einige um flink einen Kaffee zu ergattern, bevor wir nach Oberdorf weiterreisten. Überall entstanden angeregte Gespräche über das herrliche Wetter, die bunten Herbstfarben, den Bau der neuen Gondelbahn am Weissenstein, eine Konzerterfahrung der anderen Art und vieles mehr. So erreichten wir die bereits erwähnte Seilbahn und änderten unseren Reisestil von Flachland zu Steilhang. Kurze Zeit später fanden wir uns auf der Terrasse des Kurhauses Weissenstein wieder, um eine ordentliche Portion Sonne zu tanken. Es wurde viel über die Bergnamen der Alpenkette philosophiert. Wobei einige zu Beginn Grosses verlauten liessen und dann doch froh waren, dass kleine Hochnebelwolken einige Gipfel verdeckten. Um das Zeitmanagement nicht zu gefährden entrissen wir uns der prachtvollen Aussicht und schlenderten gemütlich der Sennhütte und dem Apéro entgegen. Speziell zu erwähnen sei neben Wein, Fleisch, Brot und Eingemachtem, die Cherrytomaten mit Mayonnaise. Die Zeit war vorangeschritten. Das Apéro hatte sich in die Verdauung begeben. So war es wenig verwunderlich, dass das Verlangen auf eine «währschafte» Mahlzeit stieg. Passend zu unserer letzten Swissness-Turnshow gab es Käsefondue. Getreu der Textpassage «Inestäche, dürezie und abela.» wurde ein Brotstück ums andere angestochen durch den Käse gezogen und verschwand im Mund. So leerte sich ein Caquelon ums andere und die Bäuche füllten sich. Mit gestilltem Hunger kamen die Lebensgeister wieder zum Vorschein. Ein Lied um das andere stimmte man an. Ob Tschingula, Giger Meg oder Ämmitaler Bueb, alle waren sie dabei. Die Stimmung stieg steil empor. Gelegentlich schauten sogar Vorbeiziehende neugierig in den ehemaligen Stall, um zu sehen, wer da solch eine Liederpracht ertönen lässt. Aller schönen Klänge zum Trotz zog es uns auf die Sonnenterrasse zurück. Ein Bierli in Ehren, kann niemand verwehren.

Wie traumhaft es auch war, war es schon Mitte Nachmittag geworden und Zeit für die Heimreise. Gondel, Zug, umsteigen, Zug, Kirchberg-Alchenflüh. Viel zu schnell waren wir wieder zu Hause. Nach dem offiziellen Schluss fanden sich die meisten im Bären Alchenflüh wieder und liess den Tag bei einem Stück Pizza gemütlich ausklingen.

Tausend Dank an die Organisatoren Andreas Jenni und Marcel Wyss.

Der Ausflug wurde dem Motto aufs Beste gerecht.

Der Turnverein am Toggenburgischen Turnfest

by Jennifer Soprek
on Juni 26, 2017

Am Samstagmorgen früh um 06.00 Uhr trafen sich die Turnerinnen und Turner dreier Riegen in Kirchberg am Bahnhof für die gemeinsame Anreise ans Toggenburgische Turnfest nach Wattwil. Jenny aus der Polysportriege hat auf der Hinreise frische Brötli vom Beck und Schoggistängeli offeriert – Vielen lieben Dank nochmals dafür!! Nach den 3 Stunden Anfahrt endlich in Wattwil angekommen begab man sich auf das Wettkampfgelände.

Die Aktivriege und die Gymnastikriege starteten gemeinsam im 3-teiligen Wettkampf in der 2. Stärkeklasse. Die Polysportriege im 3-teiligen Fit+Fun-Wettkampf in der 3. Stärkeklasse.

Um 10.36 Uhr stand für die Aktivriege der erste Wettkampfteil vom Tag an: Die Gerätekombination. Mit tatkräftiger Unterstützung der Gymnastik- und Polysportriege sowie vielen Schlachtenbummlern zeigte die GETU Aktivriege ihr Programm. Da sich der Riegen-Hauptleiter Simu am Freitag leider noch verletzt hatte, war der Druck umso mehr da, für ihn sein Bestes zu geben. Das Programm gelang. Alle waren sichtlich zufrieden mit ihrer Leistung, auch die Kampfrichter – denn für diese Darbietung erhielt die Aktivriege stolze 9.68 Punkte!

Der zweite Wettkampfteil der Aktivriege, die Schaukelringe, fand in derselben Turnhalle statt wie auch die Gerätekombination. Die Bedingungen waren ideal: Eine gute Schaukelring-Anlage und gutes Turn-Material. Auch dieser Wettkampfteil verlief gut, bis auf ein paar kleine Fehler. Leider mussten auch noch 3 Stürze in Kauf genommen werden. Dennoch konnte eine gute Note von 9.33 Punkten erturnt werden.

Der dritte Wettkampfteil bestritt die Gymnastikriege mit ihrer Kleinfeld-Gymnastik. Auch wieder mit tatkräftiger Unterstützung der Vereinsmitglieder zeigten sie ihr neues Wettkampfprogramm. Leider mit etwas Unreinheiten drin, aber sich Mühe gegeben und gestrahlt haben alle bis zum Schlussbild. Mit der Endnote von 8.64 Punkten waren die Riegenleiterinnen jedoch nicht vollends zufrieden.

Am Nachmittag startete die Polysportriege mit ihrem 3-teiligen Fit+Fun Wettkampf. Die Bälle wurden souverän hin und her geworfen, die Unihockeybälle sauber am Schläger geführt. Teilweise fehlerfrei, teilweise durch die Nervosität etwas gehaspelt, zeigten sie was sie draufhatten.

Nach allen Wettkämfen und dem Abendessen traf man sich dann auf dem Festgelände für den gemütlichen Teil. Immer wieder wurde kontrolliert, ob die Ranglisten schon aufgeschaltet sind. Endlich verkündete Simu den 4. Rang für die Aktivriege+Gymnastik. Auch wenn es diesmal nicht auf’s Podest reichte, liess man sich die gute Stimmung nicht nehmen. Etwas später dann die Überraschung: Es hat doch gereicht – nach einer Anpassung der Rangliste stand der TV Kirchberg plötzlich auf dem 3. Schlussrang. Die Freude war spürbar gross über den Podestplatz.

Die Polysportriege erturnte sich mit dem 7. Schlussrang einen guten Platz im Mittelfeld und gönnte sich nach langem Warten an der Bar endlich ein kühles Getränk um auf ihre super Leistung anzustossen.

Am Sonntag räumte man nach den diversen Regengüssen den Zeltplatz und begab sich zum Festgelände für das Frühstück sowie die Schlussvorführung. Um ca. 16.00 Uhr wieder in Kirchberg angekommen verabschiedete man sich und ging seine Wege nach Hause…

Herzliche Gratulation allen Turnenden für Ihre Leistungen und danke allen Schlachtenbummler, welche mitgekommen sind um die Turnenden zu unterstützen!

Frühlingsmeisterschaften 2017 Startzeiten

by Jennifer Soprek
on Mai 17, 2017

Am Sonntag, 28. Mai 2017 finden in Utzenstorf die Frühlingsmeisterschaften statt.

Wir freuen uns auf viele unterstützende Zuschauer!!

Nachstehend findet ihr das Wettkampfprogramm mit den Startzeiten unserer verschiedenen Riegen.

Wettkampfprogramm

Back to top