Turnfest Langnau 2018

by Jennifer Soprek
on Juni 20, 2018

Turnen unter Tannen – Wir blicken zurück auf das vergangene Wochenende am Verbandsturnfest in Langnau…

Am Freitagnachmittag gingen die Faustballer an den Start. Mit 4 Teams traten Sie gegen Vereine aus der Umgebung an. Sie erreichten in der Kategorie A den 1. Rang. In der Kategorie B erspielten Sie sich auf die Ränge 1, 3 und 4.

Am Samstagmorgen versammelte sich eine rund 70-köpfige Turnerschaar aus TurnerInnen, Gymnastikerinnen und Fit+Fun-lerinnen am Bahnhof in Kirchberg. Jenny aus der Polysportriege hat für alle Mitglieder ein Bretzel und ein Schoggistängeli mitgebracht. Nach der Ankunft in Langnau wurde ein Materialdepot eingerichtet und die Aktivriege bereitete sich auf Ihren ersten Wettkampfteil vor. Danach ging es mit den Wettkampfteilen Schlag auf Schlag weiter. Nach dem Mittag waren alle Wettkämpfe für den TVK fertig. Nach dem Aufschlagen der Zelte genoss man den Nachmittag in der Badi oder auf dem Wettkampf-/Festgelände. Am Abend trafen sich alle Riegen zum gemeinsamen Abendessen im Festzelt. Nach dem Essen begaben sich einige nochmals auf den Zeltplatz und gönnten sich bei dieser Gelegenheit ein Powernapp im Zelt, bevor es wieder auf’s Festgelände ging. Es war ein wunderschön warmer Abend und eine fätzige Nacht mit den Tornados im Festzelt.

Am nächsten Morgen trafen sich beinahe Alle beim gemeinsamen Frühstück wieder. Ein reichhaltiges Buffet bot fast alles, was man an einem Turnfest-Sonntag so braucht.

In der 4. Stärkeklasse bei den Aktiven erreichten die GeräteturnerInnen mit der Gymnastik den 3. Schlussrang. Die Polysportlerinnen schafften es bei den Frauen/Männer in der 3. Stärkeklasse ebenfalls auf den 3. Schlussrang.

Nach der Schlussvorführung in der Ilfishalle begab man sich wieder an den Bahnhof Langnau zur gemeinsamen Rückreise.

Herzliche Gratulation an die Turnenden für Ihre Leistungen und die super Resultate! Danke an Jenny von der Polysportriege fürs Frühstück am Samstagmorgen! Gute Besserung an Isabel von der Getu Aktivriege!

 

Turnfest Seetal 2018

by Jennifer Soprek
on Juni 20, 2018

Am Samstag, 16. Juni 2018 starteten die Aktivriege zusammen mit der Gymnastik im 3-teiligen Vereinswettkampf am Verbandsturnfest Seetal in Hochdorf.

Um 16.00 Uhr ging es für die Aktivriege im Gerätezelt los mit der Gerätekombination. Mit grosser Unterstützung aus dem Publikum zeigten sie ihr bestes. Ausser ein paar kleine Patzer (und wieder einmal ein Ausrutscher auf dem Holzboden von Frischi 😉) ist das Programm gut gelungen. Nadine, die Hauptleiterin der Gymnastikriege, hat die Turnenden gelobt für die vielen strahlenden Gesichter die man während dem Turnen sah. Mit der Endnote von 9.08 Punkten nicht vollends zufrieden hakte man den ersten Wettkampfteil ab und konzentrierte sich auf den zweiten Teil, das Schaukelringprogramm. In der Turnhalle herrschte angenehme Ruhe, da gerade keine anderen Vorführungen stattfanden. Die Wettkampfanlage konnte genügend früh eingerichtet werden und das Einturnen verlief ruhig und geordnet. Mittlerweile in Übung gekommen durch den Gymday hatten die wenigsten Mühe mit den kürzeren und harten Ringen vom Schaukelringgerüst. Auch Ramona, die als Ersatzturnerin für die verletzte Madina eingesprungen ist, hatte sich als Ring-Gerüst-Neuling super geschlagen. Das Programm ging reibungslos über die Bühne. Mit der Note von 9.36 sichtlich zufrieden, begaben sich die Turnenden rasch zum Wettkampfplatz der Gymnastik wo die Gymnastikerinnen schon bereitstanden für ihren Auftritt. «Hopp Chiuperg!» riefen die Zuschauer unter tosendem Applaus und unterstützten die Gymnastikerinnen mit Klatschen wo es nur ging. Der Auftritt ist gelungen und Nadine ist sichtlich zufrieden mit ihren Tänzerinnen. Schlussnote: 9.17 – WOW! Die vorangegangen Selbstzweifel zum neuen Programm waren weg! Zufrieden ging man, mit einem Zwischenstopp im Biergarten, zum Abendessen ins Festzelt. Unter den schwingenden Vereinsfahnen stimmte der Oberturner Simu das allseits bekannte "Tschingula" an. 

Den Rest des Abends liess man im Biergarten oder im grossen Barzelt ausklingen. Die Heimreise wurde individuell geregelt, teilweise ging man nach Hause, man suchte sich ein weiches Stück Rasen oder die Rückbank des Autos hat als Schlafplatz gedient. Der TV Kirchberg erzielte den 4. Schlussrang von 45 Vereinen in der 2. Stärkeklasse - herzliche Gratulation!!

Der nächste Auftritt haben die beiden Riegen am Verbandsturnfest in Langnau, wieder im 3-teiligen Vereinswettkampf. Auch dabei sein werden die Faustballer mit mehreren Teams sowie die Polysportriege mit Fit+Fun im 3-teiligen Wettkampf.

Fusionsfeier TV Kirchberg

by Michael Bernhard
on Mai 12, 2018

An der Hauptversammlung 2008 fusionierte der Turnverein Kirchberg mit dem Damenturnverein Kirchberg und der Männerriege Kirchberg. Aufgrund des 10-jährigen Jubiläums veranstaltete der daraus hervorgegangene, heutige Turnverein Kirchberg ein Apéro riche sowie ein Fotoshooting mit dem Gesamtverein.

So versammelten sich am 5. Mai rund 300 der fast 450 Mitglieder in der Sporthalle Grossmatt. «Läck si das viu!» Geräteturner, Faustballer, Jugeler, Mädchenriege, Polysportive, Männerriegeler, Damenriege und Gymnastikerinnen. Die ganze Palette war anwesend. Alle Eintreffenden wurden auf der Tribüne feinsäuberlich aufgereiht und ausgerichtet. Der offizielle Start bildete eine herzliche Begrüssung durch die Präsidentin Dania Aeberhardt und die TK-Chefin Jennifer Soprek. Darauf folgten das Gesamtvereinsfoto und die Eröffnung des Apérobuffets.

Auf dem Rasen, hinter der Halle, verbreitete sich eine ausgelassene, gemütliche Stimmung. Die Jüngsten und Junggebliebenen übten sich im Dosenwerfen, während sich die anderen am Buffet austobten und einige Faustballer mit geschickter Hand ein paar Bälle spielten.

In der Halle hagelte es derweil Blitzlichtgewitter. Eine Riege um die andere trat zum Shooting an. Die einen wie Profis, als hätten sie nie etwas anderes getan, die anderen etwas nervös, unbeholfen. «Aufrecht sitzen, Rücken gerade, Blick gerade aus, Brust raus und Beine zusammen.» mahnte Jenny Gruppe für Gruppe geduldig. Ja, richtiges Sitzen will gelernt sein. «Mir si doch ke Puggeliturner!» Andreas Mumenthaler vom Fotoatelier Anmuht nahm es gelassen hin, wenn es einmal ein bisschen länger dauerte oder sich wieder jemand unbefugt ins Bild verirrt hatte. Doch auch die Wartenden sollten nicht in Langeweile zu Grunde gehen. Unser offizieller Ausrüster werk5 bot sämtliche Vereinsausrüstung zur Anprobe und Nachbestellung an, was grosszügig genutzt wurde. Gleich ein paar Meter daneben konnte am Stand der MSC Kreuzfahrten von wunderbaren Reisen geträumt werden. Sie sind Sponsor der Turnshow vom 22./23. Februar 2019, welche unter dem Motto "Willkommen an Bord" steht.

Für die weniger offiziellen, dafür umso amüsanteren Images, stand eine Fotobox bereit, die mit gewaltigem Eifer und herzhaftem Lachen rege bedient wurde. Die Kreativität der Ablichtungen stieg mit zunehmendem Übermut und bescherte allen unvergessliche Momente.

Nachdem alle Bilder im Kasten waren, durfte nochmals herzhaft beim Apéro zugeschlagen werden. Getreu der Textpassage «… das isch mi Verein.» aus dem Lied der vergangenen Turnshow, verlängerte man den Abend noch ein wenig, noch ein wenig uuuund noch ein wenig. «So göt iz hei.»

Einige der entstandenen Bilder werden übrigens in der Turnerstube am Schnittersonntag vom 13.-15. Juli 2018 oder ca. Ende Mai auch auf dieser Website zu sehen sein.

Bilder von Jürg Steudler

Back to top