GETU Jugend

Ein aufgestelltes Leiterteam führt dich in die Vielfalt des Geräteturnens ein. Wir turnen an den Geräten Barren, Reck, Boden, Schaukelringe und Sprung. Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Technik kombiniert mit Motivation und Spass! Das braucht es, wenn du an Wettkämpfen im Einzelturnen und Vereinsgeräteturnen mitmachen willst!


TRAININGSZEITEN

Sporthalle Grossmatt, Kirchberg

Dienstag
Kategorien 1 - 3    17.15 - 18.45 Uhr
Kategorien 4 - 7    18.30 - 20.15 Uhr

Freitag
Kategorien E - 3    17.15 - 18.45 Uhr
Kategorien 4 - 7    18.30 - 20.15 Uhr

Samstag
Gemäss Spezialprogramm (Vereinsgeräteturnen)

Kontakt

Hauptleitung: Isabel Scherrer + Jennifer Soprek

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Eltern

Wir begrüssen Sie und Ihr Kind herzlich in unserer Geräteturnriege. Damit Sie über unseren Trainingsbetrieb, die Ziele und Erwartungen Bescheid wissen, haben wir wichtige Informationen zusammengestellt. Ein guter Start für die Turnerinnen und Turner ist uns wichtig. Beidseitig sollen darum die Regeln bezüglich Organisation und Training, die Leistungserwartungen der Trainer sowie die Ziele unserer Riege bekannt sein.

Unsere Erwartung an die Kinder: Motivation - Leistungsbereitschaft – Geschicklichkeit, Disziplin, zusätzliches Heimtraining
Unsere Gegenleistung: lehrreiche, abwechslungsreiche, spassvolle Turnstunden und bei viel Fleiss und Talent, ein Spitzenplatz bei den Wettkämpfen

Unsere Ziele

Einzelturnen:
Unsere Turnerinnen und Turner

  • freuen sich über die eigenen Fortschritte sowie über die Fortschritte ihrer Kameradinnen und Kameraden
  • entwickeln sich laufend weiter 
  • können das Erlernte an den Wettkämpfen umsetzen
  • gewinnen einige Podestplätze bei den diversen Wettkämpfen (inkl. Kant. Meisterschaften)

Vereinsgeräteturnen (VGT):

  • Wir möchten mit einer Sprung- und Gerätekombination an der CH-Spitze mitmischen und mit Teamgeist, Fleiss und Spass zusammen schöne Erfolge feiern

Einschränkungen

Wie viele und welche Turnerinnen und Turner in der GETU-Riege mitmachen können, ist einerseits abhängig von den bestehenden Ressourcen (Anzahl Trainer/Turnhalle/Geräte) und andererseits von der Einstellung jedes Einzelnen.

Deshalb - und aus Gründen der Unfallverhütung - sind wir gezwungen, nach folgenden Prioritäten und Kriterien den Betrieb der GETU-Riege sicherzustellen:

  1. Vorhandene Ressourcen reichen aus, für einen geordneten Betrieb (Ziele können erreicht werden)
  2. Neueinsteiger: In die GETU-Riege wird nur aufgenommen, wer den Test erfolgreich absolviert 
  3. Bei aufgenommen Turnerinnen und Turner wird periodisch geprüft, ob:
  • das Heimtraining absolviert wird
  • Kraft und Beweglichkeit genügend ist (Unfallverhütung)
  • Motivation, Leistungsbereitschaft und Disziplin genügend vorhanden sind (Einstellung beim Training, Pünktlichkeit, Wettkampfteilnahme, Weiterentwicklung)

In der Regel gehen wir davon aus, dass ein Kategorienwechsel mit der richtigen Einstellung alle zwei Jahre möglich sein sollte.

Sofern diese Kriterien nicht erfüllt werden, nimmt die Hauptleitung Kontakt mit den Eltern auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wettkämpfe

Die Turner und Turnerinnen nehmen an ca. 3 bis 6 Wettkämpfen teil. Diese sind obligatorisch und finden immer am Wochenende (Samstag oder Sonntag, je nach Kategorie) statt. Ende Wettkampfsaison wird ein Gesamtbetrag für alle Wettkampfkosten in Rechnung gestellt.

Neueintritte

Neue Turner und Turnerinnen ab dem fünften bis maximal siebten Altersjahr beginnen in der Einführungs-Kategorie jeweils am Freitag. Der Einstieg in diese Gruppe kann zwei Mal im Jahr erfolgen (Januar und August). Nach maximal einem halben Jahr wird über die Aufnahme in die Geräteriege entschieden (Enistiegstest). Wir erwarten eine gute Motivation und Leistungsbereitschaft im Training und auch im selbständigen Heimtraining.

Für Quereinsteiger ab dem achten Altersjahr ist eine Aufnahme nur noch möglich wenn sie von einem anderen GETU-Verein kommen oder das Leiterteam nach einem Probetraining gute Voraussetzungen im Breiech Kraft, Koordination und Beweglichkeit feststellen kann. In diesem Fall trainiert der Turner oder die Turnerin während einer kurzen Probezeit alle Übungen der entsprechenden Alterskategorie und muss danach bei einem Testwettkampf alle Geräte mit einer Minimalnote von 7,50 Punkte (Maximum 10 Punkte) bestehen.

Disziplin

Leistung und Spass haben beide im Training Platz. Dazu braucht es auch Disziplin, um Unfälle zu vermeiden.

Heimtraining

Im Geräteturnen ist nicht nur Technik, sondern auch eine gute Beweglichkeit und Kraft der Kinder nötig. Die knappe Trainingszeit reicht nicht aus, um auch diese wichtigen Faktoren (z. B. als Schutz vor Verletzungen) erfolgsbringend und genügend zu schulen.
Wir erwarten von den Turnerinnen und Turnern ein Heimtraining "Kraft & Beweglichkeit" im Rahmen von drei bis fünf mal 15 Minuten pro Woche. Bitte unterstützen und begleiten Sie Ihr Kind. Periodisch testen wir mit einem Kraft- und Konditionstest die nötigen Voraussetzungen.

Das geht gar nicht

  • Unregelmässiges Training
  • Keine Wettkämpfe bestreiten
  • Unpünktlichkeit
  • Unsportliches Verhalten
  • Keine Disziplin

Elternabend

Bei Bedürfnis werden Informationsabende für Eltern, Turnerinnen und Turner organisiert. Das Tätigkeitsprogramm für das kommende Jahr wird jeweils im Dezember erstellt und den Turnerinnen und Turner abgegeben.

Jahresbeitrag

Der Jahresbeitrag ist momentan auf CHF 130.- festgelegt und wird jeweils im März in Rechnung gestellt. Es wird eine Absenzen Kontrolle geführt.

Back to top