Faustball Nachwuchs Hallenmeisterschaft 2018 / 2019

by Jürg Steudler
on Januar 19, 2019

Am 13. Januar 2019 fand in Oberentfelden die Schlussrunde der Hallenmeisterschaft unseres Nachwuchses statt. Der TV Kirchberg war mit zwei Teams in der Kategorie U10 und je einem Team in den Kategorien U12 und U14 gestartet.

U10

Kirchberg 1 gehörte neben Oberentfelden und Weil zu den Favoriten. Nach nur zwei Niederlagen beendete Kirchberg 1 die Vorrunde auf dem guten dritten Platz. Für die Schlussrunde in Oberentfelden hatten sich die Kirchberger viel vorgenommen. Jedoch wurde schon im ersten Spiel klar, dass der STV Oberentfelden in dieser Saison zu stark für die Kirchberger war. Nach dem verlorenen ersten Spiel in der Finalrunde spielten die Kirchberger von Spiel zu Spiel immer besser und konnten dank der Leistungssteigerung den dritten Rang aus der Vorrunde verteidigen.

Kirchberg 2, das in dieser Zusammensetzung die erste Saison spielte, hatte zu Beginn der Meisterschaft noch mit einigen Problemen zu kämpfen. Jedoch steigerten sie sich von Spieltag zu Spieltag. An der Schlussrunde konnten sie sogar zwei der drei Spiele für sich entscheiden. Jedoch war der Abstand zu den vorderen Plätzen schon zu gross. Kirchberg 2 beendete die Saison auf dem siebten Schlussrang. 


U12

Auch bei den U12 wurde zuerst eine Vorrunde und anschliessend eine Finalrunde gespielt.

Dem Mixed-Team aus Kirchberg fehlte in den ersten Spielen das nötige Vertrauen ins eigene können. Durch einige dumme Fehler in wichtigen Spielsituationen vergab man wichtige Punkte um in der Finalrunde um Platz 1-4 spielen zu können. Die erspielten zwei Punkte reichten dann auch nur für den etwas enttäuschenden siebten Vorrundenplatz.

Durch die gute Trainingspräsenz der ganzen Mannschaft konnten einige Verbesserungen vorgenommen werden. Dies zeigte sich dann auch an der Schlussrunde, wo das Team fünf der möglichen sechs Punkte erzielte. Trotz der sehr guten Leistung in Oberentfelden beendete man die Saison auf dem siebten Schlussrang.

U14

Die Spielerinnen und Spieler der U14 erlebten eine anspruchsvolle und lernreiche erste Hallenmeisterschat in dieser Kategorie. Der STV Schlossrued dominierte die Kategorie der U14 klar und reüssierte ohne Satzverlust. Auch in dieser Kategorie hatte der TV Kirchberg Startschwierigkeiten. Am Schluss belegte das Team den vierten Schlussrang. Da die Mannschaft von Neuendorf-Tecknau ältere Spieler als erlaubt war einsetzten, wurde der TV Kirchberg mit der Bronzemedaille für die guten Leistungen belohnt.

Hier geht’s zu den Resultaten und Schlussranglisten der Nachwuchsmeisterschaft 18 / 19

Resultate der Faustball-Hallenmeisterschaft 2017/18

by Hans-Peter Mühlemann
on März 20, 2018

Die Faustballdamen haben an der Nat. B Meisterschaft die Finalrunde ganz knapp verpasst. In den Rangspielen um Platz 5 haben sie aber sehr klar alle Spiele gewonnen.

Das Herrenteam erreichte ebenfalls in der Nat. B den ausgezeichneten 3. Rang.

Das Mixed-Team belegte an der 3. Liga Meisterschaft den tollen 2. Rang.

Ganz stolz ist man in der Faustballriege auf das U12 Team und das U10 Team 1. Beide belegten an der Zonen-Hallenmeisterschaft den 3. Rang und verdienten sich mit ihrem tollen Einsatz die Bronzemedaille.

Sehr erfreulich das sich die „älteren Semester“, sprich Faustball-Veteranen, auch dieses Jahr wieder sowohl im Emmental/Oberaargau, als auch an der Basler Senioren 2 Meisterschaft erfolgreich durchsetzen konnten. Da sich in dieser Kategorie erfreulicherweise wieder mehr und zum Teil stark verjüngte Teams angemeldet haben, erstaunt es umso mehr das diese beiden Titel erneut an Kirchberg gingen. Das regelmässige Training, neu geleitet von Hubert Müller scheint sich aus zu zahlen.

  • U10_1_2019U10_1_2019
  • U12_2019U12_2019
  • U12_2018U12_2018
  • Veteranen_2018Veteranen_2018
  • U10_2018U10_2018
  • Damen_2018Damen_2018
  • U10_2_2019U10_2_2019

Faustball Grümpelturnier 2018

by Hans-Peter Mühlemann
on März 20, 2018

Einmal mehr fand am Samstag, 10. März 2018 in der Grossmattturnhalle ein toller Faustball-Event statt. Es hatten sich total 15 Teams angemeldet. Pro Team durften nur 2 aktive FaustballerInnen mit 3 NichtfaustballerInnen eingesetzt werden. Allein schon die Fantasievollen Teamnamen wie „Glücksberchis“, „I has vergässe“, „Gobbos“, sorgten für einige Schmunzler. Das Organisationsteam rund um Michael Beer und dem Spielplanverantwortlichen Simon von Ballmoos hat mit diesem Anlass sehr viele ehemalige Spielerinnen und Spieler, aber auch sehr viele Sportlerinnen und Sportler die noch nie Faustball gespielt haben die Möglichkeit gegeben, diese im Kanton Bern nicht sehr verbreitete Sportart neu entdecken zu können.

Bereits ab neun Uhr wurde das Turnier in 5 Dreiergruppen gestartet. Anschliessend wurden je nach Rang drei Gruppen zu je 5 Teams in eine Zwischenrunde eingeteilt. Die drei Gruppensieger bestritten dann eine spannende Finalrunde um den Tagessieg. Das Team mit dem klangvollen Namen, „TC Beeresheim 1664 e.V.“ setzte sich mit zwei Siegen klar an die Spitze. Die „Faustball-Players“ belegten Platz zwei, dritte wurden die „T-Systems United“.

Bei der Rangverkündigung durften alle Teams dank grosszügiger Sponsoren einen Teampreis abholen. Im Anschluss an die Rangverkündigung wurde das bereits legendäre „Faustballer-Beizli“, regelrecht bestürmt. An vielen Tischen wurde noch lange über vergangene Faustballerlebnisse oder tolle Stunden in guter Kameradschaft diskutiert. Aber alle waren sich einig, nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Back to top