Hitchcock-Finale im Bereich der Abstiegsplätze in der NLB West

by Urs Riederer
on Januar 26, 2018

Am Samstag/Sonntag, 20./21. Januar 2018 stand die letzte Doppelrunde der NLB West in Strengelbach respektive Gelterkinden an. Für Kirchberg war zwischen Rang 2 von sechs Teams und dem Abstieg alles möglich. Am Samstag standen die beiden Spiele gegen den überlegen Führenden im Klassement, Neuendorf, und den zweiten, Vordemwald, an. Beide Spiele gingen trotz starker Gegenwehr mit je 3:1 verloren. Beim letzten Ballwechsel im ersten Spiel verletzte sich zudem Fuhrer Stefan am Handgelenk des Schlagarms und konnte zum zweiten Spiel nicht mehr antreten. Die Misere an diesem Samstag ging jedoch noch weiter, indem die letztplatzierte Mannschaft gegen den stark dezimierten Leader überraschend gewann und wir dadurch auf den zweitletzten Rang (5.) abrutschten. Vor dem letzten Spiel am Sonntag hatten wir 2 Punkte Vorsprung auf den letztplatzierten Tecknau und je 2 Punkte Rückstand auf die vor uns platzierten Olten und Oberentfelden.

Der Sonntag war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Im ersten Spiel trafen Olten (4.) und Tecknau (6.) aufeinander. Überraschend gewann der letztjährige Aufsteiger diese Partie und überholte uns, wegen der gewonnen Direktbegegnung in der Vorrunde, in der Tabelle. Unsere Mannschaft war somit vor der abschliessenden Direktbegegnung gegen Tecknau auf den letzten Tabellenrang abgerutscht. Für uns war es also ein Muss, die letzte Partie zu gewinnen. Entsprechend aggressiv gingen wir diesen Match an und konnten sofort die Partie zu unseren Gunsten gestalten. Die ersten beiden Sätze wurden klar gewonnen. Ein anfänglicher Durchhänger kostete uns den dritten Satz. Mit grossem Kampfgeist konnten wir jedoch im vierten Satz wieder zulegen und diesen für uns entscheiden. Dank den zwei gewonnenen Punkten schlossen wir wieder zum viertplatzierten Olten und drittplatzierten Oberentfelden auf und überflügelten diese beiden in der Tabelle dank den massgeblichen Direktbegegnungen (3:1). Somit war klar, dass wir mit diesem Sieg auch die Auf-/Abstiegsspiele umgangen hatten. Weil Oberentfelden auch die beiden letzten Matches verlor, blieben wir am Ende des Tages und der Wintermeisterschaft auf diesem 3. Schlussrang. Nun können wir in aller Ruhe die Vorbereitung der Sommermeisterschaft in Angriff nehmen.

Berner-Cup Sieger 2017

by Michael Beer
on September 23, 2017

Bei gutem Wetter wurde am 15.09.2017 der Berner-Cup Final in Lyss ausgetragen.

Wie schon so ziemlich oft kamen wir im ersten Satz nicht so richtig in Gang. Es gelang uns zwar mit dem TV Lyss mitzuhalten, doch ging der erste Satz am Ende mit 14:12 an die Heimmannschaft. Im zweiten Satz konnten wir uns dreimal einen 2 Punkte Vorsprung erarbeiten, verloren diesen durch unnütze Eigenfehler aber sofort wieder. Schlussendlich konnten wir den zweiten Satz knapp für uns entscheiden. Ab dem dritten Satz verbesserte sich unser Spiel laufend. Durch konstante Angaben, wenig Eigenfehler und guten Teamspirit konnten wir die Sätze 3, 4, 5 und 6 ebenfalls für uns entscheiden. Somit heisst der Berner-Cup Sieger 2017 wie auch schon im vergangenen Jahr TV Kirchberg.

Faustball Herren NLB Erstmaliger Gewinn der Silbermedaille perfekt

by Urs Riederer
on September 10, 2017

Am Sonntag, 03. September 2017, wegen Regens musste die Runde vom Samstag auf Sonntag verschoben werden,  fanden in Alpnach OW die letzten beiden Runden der Sommermeisterschaft in der NLB statt. Die Ausgangslage für unsere Mannschaft war klar, denn mindestens ein Sieg musste aus den beiden verbleibenden Spielen her.

Nachdem überraschend Roggwil unseren direkten Gegner um den 2. Platz, Tecknau, geschlagen hatte, war uns die Silbermedaille bereits vor den letzten beiden Spielen sicher. Im Unterbewusstsein hemmte uns diese erfreuliche Tatsache im ersten Spiel. Die ersten beiden Sätze gaben wir wohl deshalb mit je 11:8 an Roggwil ab. Unter Druck geraten dominierten wir die folgenden 3 Sätze, welche mit 11:4, 11:3 und 11:4 gewonnen wurden. Somit waren die ersten beiden Punkte an diesem Tag im Trockenen.

Im zweiten Spiel war unser erster Verfolger Tecknau Gegner. Diese Direktbegegnung wollten wir unbedingt gewinnen. Deshalb gingen wir mit hoher Konzentration und gesunder Aggressivität in diese Begegnung. Das Spiel wurde schliesslich klar mit 3:0 Sätzen (11:6, 11:9 und 11:5) gewonnen.

Mit 24 Punkten aus 16 Partien und dem Gewinn der Silbermedaille hat unsere Mannschaft das bisher beste Ergebnis in der NLB erreicht. Mit diesem erfreulichen Resultat geht eine erfolgreiche und sehr schöne Saison zu Ende.

Back to top