Wiederaufstieg in die NLB Halle

by Jürg Steudler
on Februar 16, 2016

Nach der Goldmedaille in der 1. Liga Zone D konnte Kirchberg auch an den Aufstiegsspielen in Wollerau glänzen und damit, nach bereits einem Jahr den Wiederaufstieg bewerkstelligen.

KIRCHBERG - Kriens 3 : 0 (11:6/11:9/12:10)

Danke einem guten Start, konnte Kirchberg die 4 ersten Punkte direkt für sich verbuchen. Kriens schenkt zudem den Bernern immer wieder durch Eigenfehler diverse Punkte. Mit 11:6 setzte sich Kirchberg im ersten Satz klar durch.
Der zweite Satz verlief ausgeglichener und war umkämpft. Dank einer konzentrierten Leistung, konnte Kirchberg auch diesen Satz knapp mit 11:9 nach Hause bringen.
Auch der dritte Satz war lange ausgeglichen. Tortzdem war der Siegeswillen bei Kirchberg mehr zu spüren, so dass man bereits nach diesem Spiel den Aufstieg realisieren konnte. In der Verlängerung gewann man mit 12:10.

KIRCHBERG - Schlieren 2 : 3 (11:6/2:11/6:11/11:9/6:11)

In diesem Spiel ging es noch um den Tagessieg. In einem hochstehenden Faustballspiel unterlag man den NLB Team aus Schlieren nur knapp mit 2:3 Sätzen.

Damit nimmt Kirchberg in der kommenden Hallensaion den zweiten Anlauf in der Liga zu bestehen. Wir freuen uns auf das Abenteuer!

Faustball Kirchberg gewinnt 1. Liga Hallenmeisterschaft

by Jürg Steudler
on Januar 25, 2016

Die Faustballriege Kirchberg krönt sich zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte zum 1. Liga Hallenmeister 2015/2016. Trotz fehlenden Teamstützen konnte man dank einer kämperisch, geschlossenen Leistungen die ersehnte Goldmedaille holen.

KIRCHBERG - NEUENDORF 2 3 : 0 (13:11/12:10/11:3)

Bereits früh lag Kirchberg im ersten Satz mit 4:0 Punkten vorne, dies vorwiegend dank Eigenfehlern von Neuendorf. Trotz diesem Polster kam Kirchberg nochmals ins Zittern und musste über die Verlängerung, bevor man den ersten Satz ins Trockene bringen konnte.
Der zweiten Satz verlief ziemlich ähnlich wie der Erste. Beide Teams hatten Chancen, diesen Satz für sich zu entscheiden. Jedoch behielt Kirchberg auch in diesem Satz die Oberhand und reüssierte in der Verlängerung mit 12:10.
Der dritte Satz wurde dann klar von Kirchberg dominiert und gewonnen, so dass nach dem ersten Spiel die Chance auf die Goldmedaille gewahrt blieb. 

KIRCHBERG - Roggwil 3 : 2 (11:4/11:13/9:11/11:8/11:9)

Roggwil spielte im ersten Spiel gross auf und schlug den Qualifikationssieger aus Technau klar mit 3:0 Sätzen. Kirchberg war also gewarnt, da eine Niederlage im Derby die Chancen auf Gold schmälern würde.
Entsprechend motiviert und mit viel Druck begann Kirchberg, was zu einem klaren ersten Satzgewinn reichte.
Im zweiten Satz kam dann Roggwil besser ins Spiel und konnte mit diversen schön herausgespielten Punkten Kirchberg unter Druck setzen und den Satzausgleich bewerkstelligen.
Auch der dritte Satz war wieder hart umkämpft. Kirchberg machte in diesem Satz eine Spielerrochade, welche noch nicht den gewünschte Effekt einbrachte. Roggwil gewann diesen Satz knapp mit 9:11.
Kirchberg war nun gefordert. Trotz mehrmaligen 2 Punkte Rückstand blieb die Hoffnung bei Kirchberg immer bestehen, diesen Satz noch drehen zu können. Beim Stand von 8:8 konnte Kirchberg die Führung übernehmen und gab diese nicht mehr preis.
Im letzten und entscheidenden 5. Satz konnte sich Roggwil bis zur Hälfte mit 3:6 absetzen. Nach einem nochmaligen Spielerwechsel konnte Kirchberg dank einer spektakulären Aufholjagd auf 9:9 ausgleichen und diesen Spielrausch schlussendlich nützen um den Satz mit 11:9 für sich gewinnen.   

Tecknau - KIRCHBERG  0 : 3 (2:11/8:11/9:11)

Aufgrund des Sieges von Tecknau über Neuendorf, musste Kirchberg auch dieses letze Spiel gewinnen. Tecknau verlor jedoch in diesem Spiel den Hauptschläger verletzungsbedingt und konnte nur noch mit 4 Feldspielern antreten.
Kirchberg war sich dieser Situation bewusst, wollte den Gegner jedoch auch nicht unterschätzen. Der erste Satz war aufgrund diverser Eigenfehler eine klare Angelegenheit für Kirchberg.
Tecknau konnte sich dann nochmals zusammenreissen und im zweiten Satz trotz Unterzahl gut mithalten. Kirchberg behielt jedoch auch hier das bessere Ende für sich und ging mit 0:2 Sätze in Führung.
Der dritte Satz war nochmals hart umkämpft und verlief lange Zeit ausgeglichen. Kirchberg hatte jedoch nun das Momentum auf der eigenen Seite und konnte auch diesen Satz knapp für sich entscheiden.

Kirchberg spielt nun am 13. Februar um den Wiederaufstieg in die NLB. 

Faustball U10 Zonenmeisterschaft 15/16

by Hanspeter Mühlemann
on Januar 18, 2016

Medaillengewinn bei den Jüngsten

Unser U10-Team 1 Team konnte den Gewinn der Bronzemedaille an der Schlussrunde in Gelterkinden BL feiern. Die Leistungssteigerung und gute Kameradschaft haben an der letzten von drei Meisterschaftsrunden zu diesem tollen Erfolg beigetragen. Das Leiterteam gratuliert ganz herzlich.

Linkes Bild: (hinten stehend) Fabrice, Jasmin, Lucien, Trainer H.-P. Mühlemann, (vorne kniend) Semih, Pascal

Rechtes Bild: Unser U10-Team 2; die jüngsten Faustballer und Faustballerinnen des TV Kirchberg konnten in ihrer allerersten Saison viele Eindrücke und natürlich Erfahrung gewinnen. 

Back to top