Resultate der Faustball-Hallenmeisterschaft 2017/18

by Hans-Peter Mühlemann
on März 20, 2018

Die Faustballdamen haben an der Nat. B Meisterschaft die Finalrunde ganz knapp verpasst. In den Rangspielen um Platz 5 haben sie aber sehr klar alle Spiele gewonnen.

Das Herrenteam erreichte ebenfalls in der Nat. B den ausgezeichneten 3. Rang.

Das Mixed-Team belegte an der 3. Liga Meisterschaft den tollen 2. Rang.

Ganz stolz ist man in der Faustballriege auf das U12 Team und das U10 Team 1. Beide belegten an der Zonen-Hallenmeisterschaft den 3. Rang und verdienten sich mit ihrem tollen Einsatz die Bronzemedaille.

Sehr erfreulich das sich die „älteren Semester“, sprich Faustball-Veteranen, auch dieses Jahr wieder sowohl im Emmental/Oberaargau, als auch an der Basler Senioren 2 Meisterschaft erfolgreich durchsetzen konnten. Da sich in dieser Kategorie erfreulicherweise wieder mehr und zum Teil stark verjüngte Teams angemeldet haben, erstaunt es umso mehr das diese beiden Titel erneut an Kirchberg gingen. Das regelmässige Training, neu geleitet von Hubert Müller scheint sich aus zu zahlen.

  • U12_2018U12_2018
  • Damen_2018Damen_2018
  • U10_2018U10_2018
  • Veteranen_2018Veteranen_2018

Faustball Grümpelturnier 2018

by Hans-Peter Mühlemann
on März 20, 2018

Einmal mehr fand am Samstag, 10. März 2018 in der Grossmattturnhalle ein toller Faustball-Event statt. Es hatten sich total 15 Teams angemeldet. Pro Team durften nur 2 aktive FaustballerInnen mit 3 NichtfaustballerInnen eingesetzt werden. Allein schon die Fantasievollen Teamnamen wie „Glücksberchis“, „I has vergässe“, „Gobbos“, sorgten für einige Schmunzler. Das Organisationsteam rund um Michael Beer und dem Spielplanverantwortlichen Simon von Ballmoos hat mit diesem Anlass sehr viele ehemalige Spielerinnen und Spieler, aber auch sehr viele Sportlerinnen und Sportler die noch nie Faustball gespielt haben die Möglichkeit gegeben, diese im Kanton Bern nicht sehr verbreitete Sportart neu entdecken zu können.

Bereits ab neun Uhr wurde das Turnier in 5 Dreiergruppen gestartet. Anschliessend wurden je nach Rang drei Gruppen zu je 5 Teams in eine Zwischenrunde eingeteilt. Die drei Gruppensieger bestritten dann eine spannende Finalrunde um den Tagessieg. Das Team mit dem klangvollen Namen, „TC Beeresheim 1664 e.V.“ setzte sich mit zwei Siegen klar an die Spitze. Die „Faustball-Players“ belegten Platz zwei, dritte wurden die „T-Systems United“.

Bei der Rangverkündigung durften alle Teams dank grosszügiger Sponsoren einen Teampreis abholen. Im Anschluss an die Rangverkündigung wurde das bereits legendäre „Faustballer-Beizli“, regelrecht bestürmt. An vielen Tischen wurde noch lange über vergangene Faustballerlebnisse oder tolle Stunden in guter Kameradschaft diskutiert. Aber alle waren sich einig, nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Hitchcock-Finale im Bereich der Abstiegsplätze in der NLB West

by Urs Riederer
on Januar 26, 2018

Am Samstag/Sonntag, 20./21. Januar 2018 stand die letzte Doppelrunde der NLB West in Strengelbach respektive Gelterkinden an. Für Kirchberg war zwischen Rang 2 von sechs Teams und dem Abstieg alles möglich. Am Samstag standen die beiden Spiele gegen den überlegen Führenden im Klassement, Neuendorf, und den zweiten, Vordemwald, an. Beide Spiele gingen trotz starker Gegenwehr mit je 3:1 verloren. Beim letzten Ballwechsel im ersten Spiel verletzte sich zudem Fuhrer Stefan am Handgelenk des Schlagarms und konnte zum zweiten Spiel nicht mehr antreten. Die Misere an diesem Samstag ging jedoch noch weiter, indem die letztplatzierte Mannschaft gegen den stark dezimierten Leader überraschend gewann und wir dadurch auf den zweitletzten Rang (5.) abrutschten. Vor dem letzten Spiel am Sonntag hatten wir 2 Punkte Vorsprung auf den letztplatzierten Tecknau und je 2 Punkte Rückstand auf die vor uns platzierten Olten und Oberentfelden.

Der Sonntag war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Im ersten Spiel trafen Olten (4.) und Tecknau (6.) aufeinander. Überraschend gewann der letztjährige Aufsteiger diese Partie und überholte uns, wegen der gewonnen Direktbegegnung in der Vorrunde, in der Tabelle. Unsere Mannschaft war somit vor der abschliessenden Direktbegegnung gegen Tecknau auf den letzten Tabellenrang abgerutscht. Für uns war es also ein Muss, die letzte Partie zu gewinnen. Entsprechend aggressiv gingen wir diesen Match an und konnten sofort die Partie zu unseren Gunsten gestalten. Die ersten beiden Sätze wurden klar gewonnen. Ein anfänglicher Durchhänger kostete uns den dritten Satz. Mit grossem Kampfgeist konnten wir jedoch im vierten Satz wieder zulegen und diesen für uns entscheiden. Dank den zwei gewonnenen Punkten schlossen wir wieder zum viertplatzierten Olten und drittplatzierten Oberentfelden auf und überflügelten diese beiden in der Tabelle dank den massgeblichen Direktbegegnungen (3:1). Somit war klar, dass wir mit diesem Sieg auch die Auf-/Abstiegsspiele umgangen hatten. Weil Oberentfelden auch die beiden letzten Matches verlor, blieben wir am Ende des Tages und der Wintermeisterschaft auf diesem 3. Schlussrang. Nun können wir in aller Ruhe die Vorbereitung der Sommermeisterschaft in Angriff nehmen.

Back to top