Zweites ETF-Wochenende

by Jennifer Soprek
on Juni 27, 2019

Am zweiten ETF-Wochenende reisten rund 80 TVK-ler mit dem Bus/Zug nach Aarau.

Da die Polysportlerinnen bereits früh mit ihren Fit+Fun-Disziplinen dran waren, ging es um 07.00 Uhr mit dem Bus Richtung Aarau.

Angefeuert von der Aktivriege, den Gymnastikerinnen und Fans gaben die Frauen Alles. Das fleissige Trainieren hat sich gelohnt! Die Bälle wurden einander präzise zugespielt, der Korb wurde getroffen, das Tempo gehalten. Mit einer Punktzahl von 28.27 und einem 9. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse (von 58 startenden Vereinen) können die Frauen sehr stolz sein auf ihre Leistung – Herzliche Gratulation!

Gleich nach dem Wettkampf der Frauen ging es mit der Aktivriege weiter. Sie starteten mit der Gerätekombination im Gerätezelt der Sportanlage Schachen. Mit tosendem Applaus vor, während und nach der Vorführung durch die zahlreichen Fans, die extra angereist sind verlief das Programm tadellos. Die Freude war bei allen zu spüren und als man auch vernahm, dass niemandem ein Patzer passiert ist stieg die Euphorie auf einen gelungenen Abschluss dieses Programms.

Lange konnte nicht über die Gerätekombination gesprochen werden denn kurz danach stand bereits das Schaukelringprogramm an, was es Simon auch nicht möglich machte die Note der Gerätekombination abzuholen – das musste warten. Aufregung zog auf als man die Reithalle betrat, in der das Schaukelring-Gerüst stand. Beim Einturnen sah man die Nervosität und Unsicherheiten bei den Turnenden gut heraus. Ein letztes Mal zusammenstehen, dann hiess es bereitstellen und: «ab». Die Fans waren aus dem Häuschen und unterstützten jede Übung mit einem kräftigen Applaus bei den Landungen. Die Unsicherheiten vom Einturnen waren wie weggeblasen, Alle konnten ihr Bestes abrufen. Weder Übungsfehler noch Stürze waren zu sehen, einfach perfekt. Der Glücksmoment nach dieser Nummer ist kaum in Worte zu fassen, was einige unfreiwillig zu Tränen führte.

Als Simon dann endlich mit den Noten auf die Turnenden zukam zeigte sich in seiner Mimik und Gestik eindeutig, dass er überaus zufrieden war. Alle jubelten, und als die Noten bekannt wurden gab es kein Halten mehr. Die Freude war gigantisch, Tränen in allen Augen. 9.67 Punkte bei der Gerätekombination und sagenhafte 9.75 Punkte für das Schaukelringprogramm!

Der Abschluss des Wettkampfes machten die Gymnastikerinnen unter der Leitung von Nadine Michel. Auch für sie ist es der letzte Auftritt mit diesem Wettkampf-Programm und Outfit. Stolz traten sie auf den Wettkampfplatz, begleitet von etlichen Fans, die ihnen zujubelten. Voller Überzeugung präsentierten Sie ihre Choreografie, die über die letzten Jahre immer wieder etwas angepasst und optimiert wurde. Gekleidet als Cheerleaderinnen haben sie sogar ein paar Hebungen eingebaut, die im Programm gut funktioniert haben. Mit 9.17 Punkten ergab es für die Aktiven + Gymnastik im 3-teiligen Wettkampf eine Gesamtnote von 28.59 Punkten und der 14. Schlussrang von 293 Vereinen!

Grandiose Leistung der beiden Riegen – Gratulation!!

 

Das Fest im Anschluss an die Wettkämpfe war entsprechend ausgelassen. Das Wetter hielt gut hin, sodass man den Abend draussen verbringen konnte. Einige spürten den ganzen Wettkampf-Tag in den Beinen und zogen sich zeitig in die Zelte zurück. Ein paar sparten sich den Weg ins Camping und nächtigten auf dem Festplatz 😉

 

Am Sonntag wurden die Riegen von der Präsidentin informiert, wie der Empfang in Kirchberg ablaufen wird.

Pünktlich um 15.19 Uhr erreichte der Zug den Bahnhof von Kirchberg-Alchenflüh. Viele Vereinsmitglieder und Fans erwarteten die zurückkehrenden Riegen.

Die Feuerwehr sperrte kurzerhand die Strasse und ein grosser Umzug begleitet von zwei Tambouren und den Vereinsfahnen der Musikgesellschaft, der Schützen und dem Männerchor zog der TVK stolz durch Kirchberg auf den Schulhausplatz.

Sogar die Musikgesellschaft, die selber an diesem Wochenende noch am kantonalen Musikfest in Thun waren, hat extra organisiert, dass sie mit einer Delegation für den TVK auf Platz sind und einige Stücke spielen können.

Nach lobenden Worten vom VVK und der Gemeinde sowie der emotionalen Rede unserer Präsidentin Dania Aeberhardt wurde das Apero eröffnet und über die Geschehnisse berichtet.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Rückkehr vom Turnfest so würdig gestaltet haben. Stolzer kann man nicht sein, ein TVK-ler zu sein!!

Back to top